Magic Points

Dalmatiner

 


 

18. Dezember 2021: Der Abschied ist gekommen

 


 

13. Dezember 2021: Die achte Woche

K800 MG 6427Die ereignisreiche achte Woche unserer zehn Welpen ist nun abgeschlossen. Diese Woche wurde die Wurfabnahme durchgeführt, wo die Welpen auf "Herz und Nieren" geprüft worden sind. Die anerkannte, geschulte Zuchtwartin der Dalmatiner Zucht Gemeinschaft Deutschland e.V. hat den kompletten Wurf abgenommen, zu ihrer vollsten Zufriedenheit, wobei allen Welpen der beste Pflegezustand bescheinigt wurde. Dabei wurden die Welpen gewogen und Chipnummern mit Namen überprüft. Außerdem jede Welpe wurde einzeln nach seinen Aussehen beurteilt, d.h. Körperbau, Fellfarbe, Pigment, Farbe der Augen. Alle haben die Wurfabnahme mit Bravour bestanden. Auch das Erscheinungsbild unserer wundervollen Zuchthündin April Butterfly of Magic Points (genannt Diva) wie auch unserer Zuchtstätte wurde mit "Vorzüglich" bewertet.

Unsere Welpen haben sich mittlerweile zu wirklichen Schönheiten entwickelt, jeder mit seinem unvergleichchen Charakter. Der gesamte "Magic Points - E-Wurf" ist ausgesprochen ruhig und ausgeglichen, sehr aufgeschlossen allem Neuen gegenüber und lieben Menschen egal ob groß oder klein, mit denen man Schmusen und spielen kann. Sie sind gesund, selbstbewusst und offen, haben ein traumhaftes Wesen von ihren Eltern geerbt. Ihr war ein lieber, ruhiger und sehr sauberer Wurf.
Nun ist unser E-Wurf bereit für den Auszug und langsam wird nach und nach "ihr Köffferchen" gepackt. Ihre neue Familien warten schon ungeduldig auf ihren Liebling.
 

 


 

06. Dezember 2021: Die siebte Woche

K800 IMG 20211205 112702Unsere Welpen hatten eine anstrengende Woche hinter sich. Sie wurden geimpft, gechipt und audiometrisch untersucht (AEP). Der Hörtest wird durch einen Tierarzt mit entsprechenden Spezialgeräten durchgeführt. Es werden Gehör-Impulse abgegeben, die eine entsprechende Antwort hervorrufen. Dieses wird im Computerbild aufgezeichnet und als Ausdruck dem Züchter als Nachweis ausgehändigt. Natürlich hatten wir im Vorfeld auch selbst getestet, vermutet und gehofft... Dennoch waren wir erleichtert und erfreut über das tolle "amtliche" Endergebnis: Alle unsere Zwerge sind beidseitig hörend und wir sind natürlich sehr stolz und überglücklich. Alle Welpen haben es gut überstanden, waren ganz tapfer dabei. Außerdem bestätigte uns der Tierarzt nach gründlichen Untersuchung, dass sich unsere kleinen Racker auch bei bester Gesundheit und tadellosen Zustand befanden. Und langsam nähert sich auch der Abschied...

► Hier geht es zur Foto-Galerie des E-Wurf-7.Woche

 


 

29. November 2021: Die sechste Woche

K800 MG 5765Die 6.Woche brachte für unsere 10 kleinen Racker große Veränderungen. Mit dem Umzug aus dem Wurfzimmer in einen größeren Raum am Ende letzter Woche, haben unsere E-chen zugleich einen deutlich vergrößerten Aktionsradius erlangt. Jetzt sind unsere Welpen bereit um die weite Welt zu entdecken und werden ab nun konfrontiert mit allen Geräuschen aus der Küche und dem Wohnzimmer. Neugierig und aufgeschlossen erkunden die Zehn ihre neue Umgebung. Die ersten Ausflüge im Garten haben alle genossen. Der Aufenthalt im Freien bietet den "Mäusen" ihre Sinne, wie den Geruchssinn, den Tastsinn und auch ihren Geschmack zu trainieren und zu entwickeln.  Die beginnenden Rangordnungskämpfe dienen dazu  den eigenen Mut zu finden um z. B.über eine Wippe zu laufen, oder durch den Tunnel zu rasen. Stärke zeigen und Angst überwinden. Ja, ein Welpenleben ist spannend. Und wenn dann noch regelmäßig Besuch kommt, dann gibt es keinen Tupfenhalt mehr. Eine tolle Zeit! Fröhliche, zutrauliche und angstfreie Welpen und glückliche "Neubesitzer". Was wollen wir mehr!

Der Beginn der 6.Woche ist ein ganz wichtiger Zeitabschnitt im Leben dieser kleinen "Bande". Sich kennenlernen, alle anderen kennenlernen und positive Verknüpfungen herstellen. Die Reize, die Welpen nun kennenlernen, werden auch zukünftig mit Entspannung verknüpft sein. Sie sind ein wichtiger Teil der Geborgenheitsgarnitur, die dafür sorgt, dass der Hund sich wohl und sicher fühlt, sobald die Reize vorhanden sind. Hunde die aus Hausaufzuchten stammen empfinden häusliche Reize als beruhigend und gewöhnen sich schneller daran z.B. alleine im Haus zu bleiben. Deshalb sollten während der Sozialisierungsphase die Welpen so viel wie möglich aus ihrer Umwelt kennenlernen. Allerdings sollte man Übertreibungen meiden und immer in kleinen Schritten vorgehen um die aktiven Phasen der Welpen nutzen.
So können wir sie gut auf ihr aufregendes Leben vorbereiten und wir sind uns sicher, dass wir zu dieser Sozialisierung der Kleinen unser Bestens geben.

► Hier geht es zur Foto-Galerie des E-Wurf-6.Woche

 


 

22. November 2021: Die fünte Woche

K800 MG 5505Die für unsere 10 Welpen sehr aufregende fünfte Lebenswoche ist nun vorbei. Alle zukünftigen Familien  waren bereits da und haben ihren kleinen Magic Points ausgesucht. Sie waren alle total begeistert von unseren E-chen. Eine große Freude und Erleichterung für uns mit ansehen zu können, wie die kleinen Racker die Herzen ihrer Familien im Sturm erobert haben. Die kleinen Mäuse haben viele Streicheileinheiten mit großer Freude genossen. Für die Entwicklung ist es nur von Vorteil, wenn sie mit verschiedenen Personen konfrontiert werden. So bauen die kleinen Zwerge gute Verbindung zu den Menschen auf und werden ganz natürlich sozialisiert.
In diese Woche haben unsere E-chen Riesensprünge gemacht und sich gut weiterentwickelt. Süße Gesichter, schöne dunkle Augen, gleichmäßige Tupferung und auch ihre Gewichte, alles im normalen Bereich. Das angebotene Futter scheint ihnen zu schmecken. Die Spielphasen werden immer länger und toben mit den Geschwistern steht jetzt auf der Tagesordnung ganz oben. Schlafen und Nahrungsaufnahme spielen nicht mehr die wesentliche Rolle. Und Mama Diva kümmert sich weiterhin hervorragend um die Kleinen.

 

 


 

15. November 2021: Die vierte Woche

K800 IMG 20211115 114058Einen Monat sind unsere süßen Babys heute auf der Welt und bereiten uns viel Freude. Die Kleinen entwickeln sich prächtig. Sie sind nun mitten in ihrer Sozialisierungsphase; ein wesentlicher Entwicklungsabschnitt für kleine Hunde. Jetzt lernen sie positives als Positiv und negatives als Negativ zu unterscheiden. Und sie lernen jetzt den Umgang mit ihren Artgenossen. Es wird gespielt, gekuschelt und gemeinsam gefressen. Die Zähne sind schon durchgestoßen. Jetzt können sie ihre Geschwister richtig ärgern. Im ausgedehnten Spiel werden Beuteverhalten und Rangordnungskämpfe erkennbar und langsam bilden sich kleine Persönlichkeiten heraus. Diese Woche haben die Kleinen ihren ersten Welpenbrei auf einem Teller serviert bekommen. Sie haben schnell begriffen, dass der Brei vom Teller geschleckt werden muss. Es ist langsam Zeit Diva etwas zu entlasten, obwohl sie in ihrer Mutterrolle voll aufgeht.
In diese Woche gab es auch für alle viel zu erleben. Die kleinen Tupfen bekamen zum ersten Mal Besuch von ihren neuen Welpeneltern. Jeder war total hingerissen von unseren E-chen. Die Kleinen ließen vor Freude und Begeisterung alle Herzen höher schlagen. Mit ihren Knopfaugen und tapsigen Bewegungen konnten sie ihre neuen Familien begeistern. Es war ein wunderschönes Gefühl diese ersten Begegnungen miterleben zu dürfen.

► Hier geht es zur Foto-Galerie des E-Wurf-4.Woche 

 


 

08. November 2021: Die dritte Woche

K800 IMG 5386Die Welt beginnt zu leben... Ihre dritte Lebenswoche haben unsere zehn Wunderhunde, unter ständiger Bemutterung von Diva die sie unermüdlich säugt und putzt, erfolgreich absolviert. Mittlerweile sind bei allen Tupfenbabys die Äuglein ganz auf und sie schauen uns mit ihren Kulleraugen an. Einfach zum dahin schmelzen. Die  Augen der Kleinen blicken ab jetzt in diese, ihre neue Welt und die Reaktionen auf die ersten Geräusche lassen uns sehr zuversichtlich sein. Jetzt lernen sie wie ihre Mutter und ihre Brüder und Schwestern aussehen und wie sie sich anhören. Die 3. Woche ist eine Zeit der schnellen physischen und sensorischen Entwicklung. Die Kleinen gewinnen ein Stück Unabhängigkeit von der Mama. Soziales Spiel mit den Wurfgeschwistern beginnt, sie lernen die Grundlagen des Hundeverhaltens. Unsere Tupfen verlassen nun selbständig ihre Wurfbox und erkunden ihre kleine Welt. Sie nehmen die Geräusche wahr, es wird gebellt, geknurrt und gepiepst. Großartig ist es zu sehen wie die kleinen Tupfen ihre Wurfbox verlassen um ihren Schlafplatz sauber zu halten.
Die neuen „Welpeneltern“ haben sich schon fast alle angekündigt. Sie möchtenjetzt endlich ihren neuen Familienzuwachs kennenlernen. Alle können es kaum erwarten die Kleinen zum ersten Mal in Natura zu erleben und nicht nur per Video, Foto oder über WhatsApp. Das Warten hat endlich bald ein Ende. Und auch wenn Vorfreude die beste Freude sein soll, vermutlich werden sich alle noch mehr freuen, wenn sie das erste Mal ihren kleinen Tupfen im Arm halten können.

► Hier geht es zur Foto-Galerie des E-Wurf-3.Woche 

 


 

01. November 2021: Die zweite Woche

K800 IMG 20211031 172422Jetzt sind unsere zehn kleinen "Tupfersternchen" zwei Wochen alt und gehen aus ihrer "Pränatalen Phase" (die ausschließlich aus schlafen und trinken verläuft) langsam in die sogenannte "Übergangsphase" hinein. Diese beginnt ab Ende der zweiten Lebenswoche. Ab diesem Zeitpunkt verfügen die Welpen größere Körperbeherrschung. Durch Steigerung ihrer Beweglichkeit sowie Entstehung eines "Neugierverhaltens" erkunden die Kleinen jetzt ihre Umgebung. Noch sind sie in ihrer "Wurfkiste". Aber langsam versuchen sie das "gewohnte Nest" zu verlassen. Der Kot und der Harn können ab Ende der zweiten Woche ohne mütterliche Hilfe abgesetzt werden. Die Augen und Ohren der kleinen Tupfen öffnen sich nun langsam. Richtig sehen können sie allerdings erst einige Tage später. Über das Gewicht der Kleinen können wir uns ebenfalls nicht beschweren. Einige wiegen schon über 1 kg.  Die erste Entwurmung der Kleinen stand auf dem Plan. Man kann sich vorstellen, dass diese so gar nicht nach dem Geschmack der Kleinen war. Aber dafür war das Tatar danach der Hit für die Tupfen um die eklige Wurmkur schnell in Vergessenheit geraten zu lassen.
Wir mussten unsere kleinen Tupfen bereits neu "ankleiden". Da die ersten Halsbänder leider zu klein geworden sind, haben alle neue, schicke Halsbänder erhalten. Die Jungs tragen die Farben schwarz, blau, grün und neon. Die Mädchen tragen die Farben rot, gelb, pink, rosa, orange und lila. Mama und den Welpen geht es sehr gut. Sie wirken rundum zufrieden.
 
 
 

 

25. Oktober 2021: Die erste Woche

K800 IMG 20211025 165215 edit 633045826929443Nun haben unsere E-chen die erste Woche hinter sich. Die Entwicklung unseren 10 Welpen schreitet stetig voran. Die erst weiß geborenen Welpen zeigen nun mehr ihre spätere und typische Zeichnung. Endgültig abgeschlossen ist sie aber erst in ein paar Wochen. Die Welpen wachsen und gedeihen. Der Tagesablauf der Kleinen besteht nur aus Schlafen und Trinken. Alle haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Das süße Geschmatze unserer E-chen zeigt uns, dass sie rundum zufrieden sind. Heute haben wir dann mit sehr viel Vorsicht, das erste Mal die kleinen, aber nadelspitzförmigen Krallen gekürzt. Es ist wichtig zur Schonung des Gesäuges der Mutter. Dabei bietet sich nochmal eine Rundkontrolle jedes einzelnen kleinen "Tupfenwunders" an. Die Nabel sind alle prima abgeheilt, die Ruten kräftig und ohne Auffälligkeiten, ebenso Ohren und Pfötchen. Diva, diese wunderschöne Hündin macht es so souverän, mir vorzüglichen Instinkten. Sie kümmert sich mehr als fürsorglich um ihre Babys. Sie ist vollauf damit beschäftigt, die Kleinen zu putzen und das Nest sauber zu halten.

 ► Hier geht es zur Foto-Galerie des E-Wurf-1.Woche 

 


 

18. Oktober 2021: Die Geburt

Am 18. Oktober 2021 erblickte unser "Magic Points" E-Wurf mit 10 Welpen das Licht der Welt. Ganz komplikationslos und intinktsicher hat unsere Diva (April Butterfly of Magic Points) die 6 Mädchen und 4 Jungs zur Welt gebracht. Die Welpen sind gesund und munter, alle zusammen hatten ein durchschnittliches Gewicht zwischen 300-400 Gramm. Es war Divas zweites Geburt und sie hat das souverän gemeistert. Sie zeigte sich aus unserer Sicht einmal mehr als perfekte Mutter. Zielstrebig und konsequent in der "Brutpflege". Sie war unaufgeregt, zielstrebig in der "Brutpflege", hat alles mit einer Gelassenheit erledigt. Wie bei jedem Wurf fuhren wir mit der jungen Mutter nach dem vermuteten Abschluss des Geburtsvorganges zum Röntgen und zum Ultraschall, um uns vom Tierarzt bestätigen zu lassen dass alles in Ordnung ist. Laut des Befunds ist alles einwandfrei, was für uns sehr erfreulich war. Unsere Maus hat ihre Mutterrolle prima angenommen. Sie kümmert sich ruhig und liebevoll um die Kleinen. Wir sind glücklich, dass unsere stolze Mama  die Instinktsicherheit ihrer Vorfahren in sich trägt. Dieser Urinstinkt ist für einen Züchter von unschätzbaren Wert. Wir freuen uns riesig über die zehn Welpen und auf eine interessante und aufregende Welpenzeit.

Hier zeigen wir schon einmal die ersten Bilder der großen Familie. 

 
Das sind wir:
für eine vergrößerte Ansicht bitte auf die Bilder klicken